Junggesellschaft

Seite überarbeitet Sept. 2018

Die Entwicklung:

Am 25. August 1956 hat sich mit der „Junggesellschaft Mödesse“ einer der ältesten Vereine in Mödesse gegründet, der als Hauptaufgabe, über die Jahre mit einigen Ausnahmen, das Schützenfest organisiert hat. Ziel und Zweck dieses Vereins war, und ist es noch heute,

droppedImage

den Zusammenhalt der Junggesellen untereinander zu fördern und ihn durch regelmäßige Zusammenkünfte zu festigen. Bereits vor der Gründung des Vereins haben sich im Jahr 1947 einige tatkräftige Junggesellen zusammen-getan und das erste Schützenfest nach dem zweiten Weltkrieg in Mödesse organisiert.

Mit der Zeit wurde die Finanzierung des Schützenfestes allein durch die Junggesellen jedoch immer schwieriger. In dieser Situation kam man auf die Idee zur Gründung eines Vereins mit regelmäßigen Beiträgen zur Aufrechterhaltung und Finanzierung eines traditionellen Volksfestes in Mödesse, der Volksfestgemeinschaft.

1989 Fahnenweihe beim Volksfest

                                                                                                          

Heute…

…ist die Junggesellschaft Mödesse ein eigenständiger Verein, der eng mit der Volksfestgemeinschaft zusammen arbeitet, in dem übrigens auch junge Mädchen Aufnahme finden. Alle zwei Monate trifft man sich im Dorfgemeinschaftshaus. Es werden anliegende Aktivitäten oder sonstige Angelegenheiten besprochen. An diesen Abenden wird auch der Schießsport gepflegt. Eine jährliche Weihnachtsfeier darf auch nicht fehlen. Die Aufnahmerituale in die Mödesser Junggesellschaft bewegen sich in einem erträglichen Rahmen. Die Mitglieder,-innen stellen sich immer gerne auch für andere Aktivitäten im Dorfleben zur Verfügung. So organisieren sie die jährliche Strauchwerkabfuhr für das Osterfeuer und in den Jahre  2013 bis 2017 waren sie auch Ausrichter des Osterfeuers.  Zum Fasching begleitet die Junggesellschaft die Kinder beim Spenden sammeln im Dorf. Eine weitere Aktivität der Junggesellschaft  ist 2013 noch hinzugekommen. Im November geht es bunt verkleidet durch das Dorf zur „bunten SammelEi“ .

Ihren 50igsten Geburtstag feierte die Junggesellschaft im Jahre 2006 mit einem Kommerz und mit dem Ausschießen eines Jubiläumskönigs. Diese Würde und die entsprechende Jubiläumsscheibe erhielt (Altgeselle)Jürgen Hübner.Die Proklamation fand im Rahmen des jährlichen Volksfest statt.

um diese Scheibe wurde eifrig gekämpft

Die Organisierung und Gestaltung des Volksfestes ist ohne die Mitwirkung der Junggesellschaft kaum vorstellbar. In diesem Rahmen wird ein eigener König bzw. Königin (Junggesellenkönig,-königin ) ausgeschossen.

2015 der König wird gebührend gefeiert 

2015 Pause bei der Damenkönigin

Kontakte:

1. Vorsitzender Sandro Heuer, Stederdorfer Straße 27a, 31234 Edemissen,

Tel.: 05176/ 900 76