Schießsport

Seite überarbeitet Sept. 2018

Eine kleine Zeitreise unserer
Schießsportabteilung

Bereits Anfang 1930 wurde das Schießen als Freizeitgestaltung angeboten. Dazu wurde ein Kleinkaliberverein ins Leben gerufen. Der Schulmeister Heinrich Niehoff leitete diesen Verein. Heinrich Niehoff war auch zu dieser Zeit Kreisschützenmeister. Während der Kriegswirren wurde dieser Verein wieder aufgelöst. Nach dem Krieg, als die Besatzungsmacht wieder das Benutzen von Waffen erlaubte, fanden sich wieder männliche Einwohner zusammen, die den Schießsport ausüben wollten.

Zunächst wurde der Schießsport auf dem noch bestehenden Kleinkaliberstand in Groves Holz ausgeübt. Der Schießsport war bis 1979 nur den Männern unseres
Ortes vorbehalten. Da auch die weibliche Bevölkerung den Schießsport ausüben wollte, wagten es einige mutige Damen, eine
Damengruppe zu gründen.

Lohn diesen Mutes war es, daß 1979 die erste Mödesser Damenkönigin ausgeschossen wurde. Es können nunmehr alle Frauen des Ortes auf die Königsscheibe schießen, nicht nur Schützinnen.

Ab 1973 fanden nun regelmäßige Schießabende in der Gaststätte „Zum Neuen Krug“ auf dem dortigen Luftgewehr-Stand statt. Zwei Schießstände standen dort zur Verfügung.

Der 1. Schießwart, der gewählt wurde, war Heinrich Jarisch und seine Stellvertreter Werner Klemm und Jürgen Hübner. Sie waren bis 1973 im Amt.

Weitere Schießwarte :

1973 bis 1977 Helmuth Köhler   Stellvertreter: Wolfgang Grunert

1977 bis 1986 Heinrich Jarisch  Stellvertreter: Hans Knothe

1986 bis 2002 Hans Knothe       Stellvertreter: bis 2002 Harald Jarisch

ab 2002 Norbert Schuh              Stellvertreter bis 2006 Harald Jarisch
Stellvertreter von 2006 – 2010      Hans Knothe
Stellvertreter  ab 2010 – 2018       Dirk Puschmann

Stellvertreter ab 2018                   Thomas Knothe

 Es waren immer gesellige Abende, die Herren saßen auf dem Saal, um dem Schießwart Gesellschaft zu leisten, die Damen ließen sich im Gaststättenraum nieder. War ein Schießstand frei, wurden wir wie folgt benachrichtigt: „ Ein Schießstand ist frei, die nächste kann schießen“.

Nachweisbar stellten die Damen ab 1985 die größte Gruppe, die am Schießen teilnahm. Im Laufe der Jahre sind jedoch beide Gruppen gleich stark vertreten

Nach dem 1997 das Dorfgemeinschaftshaus gebaut wurde, finden die monatlichen Schießtermine dort statt. Es wurden neue Schießtische nebst Zubehör angeschafft und wir können nun auf 3 Ständen schießen. Bei Bedarf ist eine Erweiterung auf 5 Stände möglich.


Schießtisch mit Auflage-     Schießtische mit  Auflage-                             
gestell,Kugelfang                gestelle

Schießarten: sitzend aufgelegt, stehend Auflage

Jeden 2. Mittwoch und 3. Mittwoch im Monat treffen sich Schützen und Nichtschützen im Dorfgemeinschaftshaus, um ihren Sport auszuüben bzw. in geselliger Runde einige
Stunden zu verbringen.

3

Schießabend
Schießwart und Stellvertreter

Dirk Puschmann Norbert Schuh

Das Wertungsschießen findet seit Jahren am 2. Mittwoch im Monat statt. Ab 2005 ist ein weiterer Schießtermin am 3.Mittwoch dazugekommen, das Übungsschießen.

Eine Jugendgruppe kam 2006 hinzu, die vor dem Übungsschießen ihren Schießsport ausübt. Zwischenzeitlich sind leider nur sehr wenig Jugendliche aktiv.

Zwei neue Luftdruckgewehre wurden 2006 gekauft und endlich im Jahr 2012 eine moderne Teilerauswertemaschine. Ein weiteres Gewehr wurde 2018 angeschafft.

Aktivitäten der Schießsportabteilung:

 In jedem Jahr nehmen wir teil an:

im 1. Quartal am Luftgewehr-Pokalschießen der Gemeinde Edemissen und unsere Könige am Gemeindekönigsschießen

und im 3. Quartal am
Kleinkaliber-Pokalschießen  der Gemeinde Edemissen

im Winterhalbjahr: am Schießen um das grüne Band der Gemeinde Edemissen

im gleichen Zeitraum schießen Jugendmannschaften um ihren eigenen Pokal der Gemeinde Edemissen. Zur Zeit findet dieser Wettkampf mangels „Masse“ leider nicht statt.

Ausrichter dieser Wettkämpfe sind die Vereinigten Sportschützen Edemissen e.V.

 Wir, die Schießabteilung, richten in unregelmäßiger Folge ein Armbrustschießen im Dorfgemeinschaftshaus für das ganze Dorf aus.

Eine Teilnahme an verschiedenen Preisschießen in anderen Ortschaften ist auch möglich , wie z.B. das Schweinepreisschießen in Blumenhagen und neu hinzugekommen das Karabinerschießen beim Vater Jahn Peine. Seit 2017 nehmen einige von unseren Schützen/-innen daran teil und in diesem Jahr hat es geklappt:

Andreas Jeske wurde Bester der Einzelschützen.

  Siegerfoto 3. von rechts Andreas Jeske

Wichtig für unsere Abteilung und die VFG ist das jährliche Ausrichten des Königs-, Preis- und Pokalschießens zum Volksfest.

Der Höhepunkt von uns Schießsportlern ist die Verteilung von Pokalen, Orden, Medaillen, Eicheln und Schnüren auf der Jahreshauptversammlung  und die Bekanntgabe unseres Vereinsmeisters bzw. unserer Vereinsmeisterin.

Medaillen-, Eichel- und Pokalgewinner der Schießabteilung